Was ist Endodontie und was ist eine Wurzelkanalbehandlung?

Das Übel an der Wurzel gepackt

Endodontie

Wann benötigt man eine Wurzelkanalbehandlung?

Der Zahnnerv kann durch Bakterien infiziert werden, diese gelangen meist durch eine tiefe Karies, undichte Restaurationen, Risse oder Frakturen in den Zahn. Wenn diese Entzündung so stark ist, dass der Nerv irreversibel (nicht umkehrbar) geschädigt wird, ist eine Wurzelkanalbehandlung nötig. Auch Unfälle, bei denen es eine Beteiligung der Zähne gibt, ziehen eine Wurzelkanalbehandlung nach sich.

Diese Zahnnerventzündungen können sehr schmerzhaft sein, in manchen Fällen spürt man aber nur leichte oder gar keine Beschwerden. Die Folgen einer Erkrankung können daher lange unbemerkt bleiben. Dies kann bis zur Schädigung des umliegenden Kieferknochens oder zu eitrigen Prozessen führen. Diese chronischen Entzündungen können das Immunsystem negativ beeinflussen und zu weiteren Erkrankungen im Körper führen.

 

Vorteile

  • Optimale Diagnose- und Behandlungsqualität mittels Dentalmikroskop
  • Bestmögliche Desinfektion des Wurzelkanalsystems
  • Einsatz modernster Wurzelkanalinstrumente
  • Therapieerfolg bei stark gekrümmten Wurzelkanälen
  • Auffinden zusätzlicher Wurzelkanäle
  • Revisionstherapien werden ermöglicht
  • Entfernung von frakturierten Instrumenten
  • Optimale Wurzelkanalfüllungen
  • Beste Langzeiterfolge

Was versteht man unter „moderner“ Wurzelkanalbehandlung?

Im Gegensatz zu herkömmlichen manuellen Methoden, kommen in der modernen Wurzelkanalbehandlung hocheffiziente maschinelle Instrumente und Geräte zum Einsatz, die die Behandlungsqualität und den Erfolg maßgeblich erhöhen.

Was ist eine Wurzelkanalrevision?

Die Revision unterscheidet sich von der oben genannten Erstbehandlung dadurch, dass in der Vergangenheit schon einmal eine Wurzelkanalbehandlung durchgeführt wurde, die nicht zur Ausheilung der bestehenden Erkrankung geführt hat. Diese erneute Entzündung kann z. B. durch das Verbleiben von Bakterien im Wurzelkanalsystem, nicht aufbereitete Wurzelkanäle, undichte Restaurationen oder Entzündungen des Zahnhalteapparates entstehen.

Hochwertige Zahnmedizin definiert sich durch neueste Technik

Neben dem obligatorischen Einsatz in der Endodontie hat sich die Anwendung des Dentalmikroskops inzwischen auch in weiteren Bereichen der hochwertigen Zahnmedizin etabliert und ist für viele Behandler unverzichtbar geworden.